Kann ich meine Mitarbeiter in der Teilzeitausbildung außerhalb vom Lernort Schule und Klinik regulär als Rettungssanitäter im Rettungsdienst einsetzen?

Nein, die Tätigkeit als Auszubildender und die Tätigkeit als Rettungssanitäter müssen strikt voneinander getrennt sein. Die zuständige Behörde fordert von der DRK-Landesschule, zum Ende der Ausbildung, eine Dokumentation aus der ersichtlich wird an welchen Tagen die Schülerin/ der Schüler in der Notfallrettung in welcher Position eingesetzt war. Die Summe der Stunden als Auszubildender muss die im Gesetz formulierte Mindeststundenzahl ergeben. Die DRK-Landesschule entwickelt stellt hierfür ein angepasstes Ausbildungsnachweisheft zur Verfügung. Wie bei Schülerinnen/ Schülern in der Regelausbildung ist ein dienstplanmäßiger Einsatz als zweiter Mann erst nach ca. der Hälfte der Ausbildung möglich (siehe Ausbildungsplan, dunkelgrün hinterlegte Ausbildungsteile). Zuvor sind die Schülerinnen/ Schüler als drittes Besatzungsmitglied in der Notfallrettung einzusetzen.